Jugendturnier weiblich: Stimmungsvolle zweite Auflage des Mädchenturniers

Am vergangenen Sonntag veranstaltete die Basketballabteilung der TG Nürtingen das zweite Nürtinger Mädchenturnier. In einer tollen Atmosphäre dürften die vielen mitgereisten Eltern und Zuschauer zum Teil spannende aber sportlich trotzdem sehr faire Spiele bewundern.


Bei der zweiten Auflage des Mädchenturniers in der Nürtinger Hölderlinsporthalle waren insgesamt Mannschaften aus vier Altersklassen am Start. Mit 8 Teilnehmern bei den U17ern, 6 Mannschaften in der Altersklasse (AK) U15 sowie 4 Mannschaften der AK U11 waren die Nürtinger Veranstalter mehr als zufrieden im Hinblick auf die Anzahl an Teilnehmern. Nur bei den U13ern hätte man sich bei 3 Teilnehmern etwas mehr gewünscht.

Gestartet wurde dann pünktlich um 9:30 Uhr in den AK U11 und der AK U15. Bei den U11ern wurde die BA Ludwigsburg der Favoritenrolle gerecht und gewann souverän. Dahinter aber reihten sich schon die heimischen Nürtinger ein. Die Plätze 3 und 4 belegten die Mannschaften des SV Tübingen und der BA Ulm.

Bei der U15 konnten sich das „Regio Team“ den Titel sichern. Dahinter in der Reihenfolge die Mannschaften aus Ludwigsburg, Tübingen, Nürtingen sowie RW Stuttgart und der VfL Sindelfingen. Die Nürtinger U15 musste allerdings stark ersatzgeschwächt antreten, da 5 Spielerinnen zeitlich beim WNBL Qualifikationsturnier in Schwabach am Start waren.

Aufgrund der geringen Anzahl an Teilnehmern wurde die U13 in einer Doppelrunde ausgetragen. Dort setzte sich Tübingen vor Ulm und dem MTV Stuttgart durch.

Dafür konnte die Vorrunde des U17er Turniers in 2 Vierergruppen gespielt werden. Anschließend ging es in den direkten KO - Spielen um die Plätze. Verdienter und souveräner Sieger des Turniers wurde die SG Schramberg, welche den Tübingerinnen im Finale keine Chance ließen. Auf den weiteren Plätzen folgten Jesingen, Sindelfingen, Tübingen 2, die TGN, MTV Stuttgart und Plochingen.

Lobend muss man auch das Verhalten der Sportler, Eltern, Zuschauer und auch der Schiedsrichter bewerten. Trotz allen Einsatzes und Kampfes war die Stimmung in der Halle war sehr positiv und freundschaftlich und alle hatten sichtlich viel Spaß. Auch den Nürtinger Veranstaltern wurde ein großes Lob für das gut organisierte Turnier gezollt, und dass die Vereine gerne nach Nürtingen kommen sieht man an den Namen der Teilnehmer. Gerade im weiblichen Bereich waren wieder viele „große“ Vereine aus dem Bezirk 3 und Bezirk 4 vertreten.

jöf