U15w: Leichtes Spiel in Tübingen

In Bestbesetzung konnten die Nürtinger Mädchen am vergangenen Sonntag als klarer Favorit zum Ligakonkurrenten nach Tübingen fahren. Von Beginn an ließ man keinen Zweifel daran, wer an diesem Tag als Sieger das Parkett verlassen sollte. Am Ende fiel der Sieg mit einem 75:34(41:12) deutlich aus.



Im zweiten Saisonspiel der U15 Jugendoberliga reiste man in die Universitätsstadt nach Tübingen. Derzeit belegt der Gastgeber den letzten Tabellenplatz und sollte somit eine Durchgangsstation sein. Doch einen Gegner sollte man nicht unterschätzen. Diesen Gefallen taten die Nürtinger Mädchen ihren Kontrahentinnen auch nicht. Von Beginn an nahmen sie das Heft in die Hand und domminierten das Spiel. Dies spiegelte sich auch im deutlichen Zwischenstand von 29:4 nach dem ersten Viertel wider.

Auch im zweiten Viertel blieben die Mädchen aus der Hölderlinstadt weiter am Drücker, wenngleich man nun die Zügel deutlich schleifen lies. Zum Seitenwechsel wurde der Vorsprung leicht auf 41:12 erhöht.

Das dritte Viertel ging in der Einzelabrechnung mit 16:12 an die gastgebenden Tübingerinnen. Speziell dieses Viertel dürfte der Trainerin Daniela Fischer nicht gefallen haben. Erst im letzten Viertel besann sich die Turngemeinde wieder eines Besseren. Jetzt drückte man noch einmal aufs Tempo. Sowohl und vor allem in der Verteidigung wurden die Zügel noch einmal angezogen. Am Ende gewann man drei von vier Viertel und die Partie deutlich mit 75:34 (41:12) Punkten.

Damit bleibt man weiter gut im Rennen im Hinblick auf die ersten beiden Tabellenplätze. Doch die harten Brocken kommen erst noch in den kommenden Wochen.

TG Nürtingen: Caleia(10) Eckstein(19), Fischer(12), Haußmann(2), Neef, Schach(8), Uysal(6), Wondrak, Yesilova(27) jöf