U15w: Wichtiger Sieg im Kampf um die Finals

Am vergangenen Samstag ging für die Nürtinger U15-Mädchen die Winterpause zu Ende. Beim 56:42 (20:7, 27:21, 45:30) Erfolg gegen den Nachwuchs aus Ludwigsburg hatte man insgesamt wenig Mühe, um im Kampf um die erneute Qualifikation zur BW-Meisterschaft im Rennen zu bleiben.

Für die Qualifikation zur BW-Meisterschaft berechtigen nur die ersten beiden Tabellenplätze. Als klarer Favorit musste gegen die U15 aus Ludwigsburg unbedingt ein Sieg her, wollte man sich nicht bereits vorzeitig von diesem Ziel verabschieden. Die letzten beiden Spiele gegen Ulm und beim Regio Team aus Stuttgart gingen verloren. So war man auf heimischen Parkett deutlich unter Zugzwang.


Von Beginn an machten die Mädchen aus der Hölderlinstadt die Sache gut, wenngleich auch der große Glanz fehlte. Nach dem ersten Viertel deutete bei einer 20:7 Führung vieles auf einen deutlichen Nürtinger Sieg hin. Doch da hatten die Gäste im zweiten Viertel offensichtlich einiges dagegen. Speziell in diesem Abschnitt spielten die Nürtinger fahrlässig und zu unkonzentriert. Die Wirkung ließ nicht lange auf sich warten und bis zum Seitenwechsel schmolz der Rückstand deutlich auf 27:21 Punkte.

In der Kabine fand die Trainer Daniela Fischer offensichtlich die passenden Worte. Wie verwandelt kamen die TG-Mädchen aus der Kabine und brachten sich nach dem dritten Abschnitt vorentscheidend mit 45:30 Punkten in Front. Im letzten Viertel konnte somit experimentiert werden.

Nun wechselten beide Mannschaften viel durch, um jeder Spielerin ordentlich Spielzeit zu geben.
Im Endeffekt sicherten sich die heimischen Nürtinger damit mit einem ungefährdeten 56:42 Erfolg die beiden Punkte. Am kommenden Samstag kommt es nun in Ulm bereits zum alles entscheidenden Spiel. Nur mit einem Sieg können die Nürtingerinnen noch auf einen der ersten beiden Tabellenplätze hoffen.


TG Nürtingen:
Bezler(2), Caleia(2), Eckstein(11), Fischer(14), Haussmann, Neef(2), Schach(4), Uysal(4), Wondrak, Yesilova(15).

jöf