Herren1: TG unterliegt beim Favoritenschreck

Mit 85:72 (36:33) unterliegen die Nürtinger Basketballer im Heimspiel gegen den TV Obertürkheim. Die Gäste bleiben das Team der Stunde in der Bezirksliga 1 und wurden Ihrem Ruf als Favoritenschreck einmal mehr gerecht – zuvor schlug der TV bereits Möhringen und den Tabellendritten Waiblingen.

Erst vergangene Woche erlebte der Großteil der Mannschaft um Spielertrainer Weingarten den Sieg der Obertürkheimer gegen Möhringen hautnah vor Ort mit. Man war entsprechend gewarnt vor der aktuellen Spielstärke des Gegners. Trainer Weingarten nutzte die Trainingswoche zudem, um seine Spieler gut auf die ausgemachten Schwachstellen des Gegners einzustellen.

Der Plan der Hausherren ging zunächst auf und die Mannschaft startete gut in die Partie. Schnell zog man auf 15:5 (5.Min.) davon. Defensiv kontrollierte man den Obertürkheimer Topscorer Novakovic, und hielt ihn zunächst ohne Korberfolg. Aber auch in der Offensive lief der Ball gut, und man schaffte es, die Centerriege und Ratzkowski und Pavlica von Beginn an gut in Szene zu setzen. Die Gäste fingen sich jedoch, und konnten das Spiel bis zum Ende des ersten Viertels wieder ausgeglichener gestalten (22:16, 10.Min).

Auch im zweiten Spielabschnitt ging der Plan der Nürtinger auf, Novakovic aus dem Spiel zu nehmen. Insbesondere in der Offensive jedoch stockte nun der Motor der Nürtinger. Zwar spielte man weiterhin vermehrt über Groß, konnte jedoch die daraus resultierenden freien Würfe von außen nicht verwandeln. Immer deutlicher wurde außerdem, dass sich mit Malte Schmeck bereits ein anderer Spieler der Gäste gut auf die Nürtinger Körbe eingeschossen hatte. Allein 17 Punkte markierte er in der ersten Halbzeit, am Ende sollte er allein auf insgesamt 33 Punkte (bei sechs erfolgreichen Dreipunktewürfen) kommen. Beim Spielstand von 27:23 droht die Begegnung bereits zu diesem Zeitpunkt zu kippen, die TG fing sich jedoch nochmal, und antwortete mit einem 9:1 Lauf. Mit einer Dreipunkte-Führung gingen die Nürtinger in die Pause.

Nach der Pause erwartete die Zuschauer jedoch das gleiche Bild. Während auf Seiten Nürtinger weiterhin kein Dreipunktewurf passen wollte, wachte auf Seiten der Gäste nun auch Topscorer Novakovic auf. Seine 15 Punkte im dritten Spielabschnitt sowie plötzliche Schwächen in der Nürtinger Verteidigungs- und Reboundarbeit sorgten schließlich für einen Acht-Punkte-Rückstand (53:61, 30.Min.).

Die Nürtinger wehrten sich im letzten Spielabschnitt nochmal mit allen Mitteln, waren jedoch weiterhin nur in unmittelbarer Korbnähe erfolgreich. Die Gäste jedoch ließen sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen, und antworteten jederzeit mit erfolgreichen Dreipunktewürfen oder gelungenen Aktionen zum Korb. Beim Stand von 60:76 drei Minuten vor Schluss war die Begegnung praktisch entschieden. Am Ende setzte es für die Hausherren eine verdiente 72:85 Niederlage.

Für die Nürtinger heißt es nun: Wunden lecken. Zwar muss man den ersten Tabellenplatz wieder an den BBC Stuttgart abgeben, man hat es jedoch noch selbst in der Hand, den zweiten Platz zu sichern. Hierzu sind in den kommenden letzten drei Saisonspielen jedoch drei Siege Pflicht. Kommenden Sonntag geht es für die TG gegen den MTV Stuttgart weiter. Anpfiff ist um 13:30h in der MTV-Halle am Kräherwald in Stuttgart.


Heinigen 0, Hilburger 2, Kostidis 0, Moreau 0, Nyankam 2, Pavlica 16, Ratzkowski 13, Schach 3, Schnitzer 4, Schweinfort 20, Theilmann 0, Weingarten 12