Herren1: Niederlage zum Saisonauftakt


Für die Nürtinger Basketballer beginnt die Landesliga-Saison mit einer Niederlage. Gegen den letztjährigen Tabellenvierten TSV Ingelfingen vor man trotz couragierter Leistung am Ende verdient mit 73:86 (31:44).

Endlich wieder Landesliga! Nach 6 Jahren Abwesenheit - zuletzt spielte die TG in der Saison 2010/2011 auf diesem Niveau - ist man nun zurück in der höchsten Liga des Bezirks. Das Ziel für diese Saison ist klar: Der Klassenerhalt ist Pflicht, und die Mannschaft soll sich mittelfristig in der Liga etablieren.


Für die Verantwortlichen erfreulich ist vor allem, dass die Mannschaft inkl. Spielertrainer (und frisch gebackenem Papa) Daniel Weingarten zusammengehalten wurde. Zusätzlich fand man in den eigenen Reihen Verstärkung. Mit Sebastian Hilburger und Martin Unterseher kehren zwei Nürtinger Urgesteine zurück. Beide verpasste die letzte Saison, wollen in dieser Spielzeit aber wieder voll angreifen. Zusätzlich ergänzen die Jugendspieler Johannes Schach und Lennart Müllerschön den Kader. Beides Talente, denen Coach Weingarten zutraut, bereits in dieser Saison eine wichtige Rolle im Team spielen zu können.

Zum Saisonauftakt reiste die Mannschaft am vergangenen Samstagmorgen - Spielbeginn war bereits um 10 Uhr - nach Ingelfingen. Auch als Aufsteiger wollte man von Beginn an mutig auftreten und jede sich bietende Chance nutzen.

Das Spiel begann zunächst ausgeglichen, nach 3 gespielten Minuten stand es 6:5. Dann jedoch zogen die Hausherren die Zügel an. Immer wieder zogen sie zum Korb und erkämpften sich zweite Wurfchancen, während die Nürtinger sich in dieser Phase oft nur durch Fouls zu helfen wussten. Insgesamt 16 Freiwürfe bekam der Gastgeber in dieser Phase zugesprochen, und nutzte sie, um sich bis zum Ende des Viertels abzusetzen (14:27, 10.Min). Zu beginn des zweiten Viertels stabilisierte sich die TG wieder, und der Vorsprung pendelte sich bei ca. 13 Punkten ein. Immer wieder jedoch wurden einfache Würfe verlegt, und man verpasste es, sich in dieser Phase näher heran zu kämpfen. Mit 31:44 ging es in die Halbzeitpause

Motiviert kam die TG aus der Kabine und kämpfte sich schnell auf neun Punkte heran (35:44, 22.Min). Die Hausherren jedoch antworteten wiederum mit einem Lauf, und stellten schnell den alten Abstand wieder her. Bis zum Ende des Viertels wuchs der Rückstand sogar auf 17 Punkte an (51:68). Zwar kämpfte die TG weiterhin um den Anschluss, wirklich gefährlich konnte man den Hausherren jedoch nicht mehr werden. Zu groß war deren Roundstärke, insbesondere in der Offensive. Zu leicht ließ sich die Nürtinger Verteidigung von den Ingelfingern ausspielen, die durch ihr effektives Passspiel immer wieder zu freien Würfen kamen. Am Ende zeigte auch die Foulstatistik (33:14), dass für die TG mit dieser Verteidigungsleistung gegen solch einen Gegner nichts zu holen war.

Für die TG bleibt nun eine Woche, um an den identifizierten Schwächen zu arbeiten. Am kommenden Sonntag spielt die Mannschaft gegen den Mitaufsteiger BBC Stuttgart. Dieser verlor am vergangenen Wochenende mit 49:73 gegen Ludwigsburg. Somit steht fest: Für einen Aufsteiger kommt es bereits am zweiten Spieltag zum erhofften ersten Saisonsieg. Spielbeginn ist um 16:30 Uhr in der Hölderlin-Sporthalle.

Hilburger 2, Kostidis 10, Müllerschön 4, Pavlica 7, Ratzkowski 8, Schach 6, Schnitzer, Schweinfort 17, Theilmann 4, Unterseher 9, Weingarten 6