Herren1: Niederlage im ersten Heimspiel

Auch im zweiten Spiel der noch jungen Landesliga-Saison setzte es für die Nürtinger Basketballer eine Niederlage. Gegen den Mitaufsteiger BBC Stuttgart mussten sich die Nürtinger Basketballer in eigener Halle am Ende eine verdient mit 49:62 (23:38) geschlagen geben.

Intensiv hatte sich die Mannschaft auf diese Begegnung vorbereitet. Insbesondere an der Verteidigung und dem Rebounding wurde gearbeitet, aber auch die Offensive stand im Mittelpunkt des Trainings von Coach Weingarten. Entsprechend motiviert empfing man die Gäste aus Stuttgart-Weilimdorf. Erstmals kam heute Neuzugang Olcay Yildiz zum Einsatz. Der 27-jährige Student stieß in den vergangenen Wochen zum Team und wird die Mannschaft auf den kleinen Positionen weiter verstärken.

Zu Beginn jedoch spielten erst einmal nur die Gäste. Nürtingen zeigte sich überrascht ob der Aggressivität, mit der die Stuttgarter zum Korb und zum Rebound gingen, und hatte erst einmal nichts entgegen zu setzen. Bis zum Ende des letzten Viertels lag man bereits mit 12 Punkten im Rückstand (6:18, 10.Min). Im zweiten Spielabschnitt stabilisierte sich die Nürtinger Offensive, und auch die für das Nürtinger Spiel so wichtigen Drei-Punkte-Würfe fanden nun ihr Ziel. In der Verteidigung jedoch weiterhin das gleiche Bild. Ein ums andere Mal zogen die Gäste zum Korb und waren oft nur mithilfe von Fouls zu stoppen. Mit einem 15-Punkte Rückstand ging es für die TG in die Halbzeitpause (23:38, 20.Min).

Doch auch nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nichts. Wieder waren es die Gäste, die das Spiel dominierten. Acht schnelle Punkte in Folge markierten den größten Rückstand der Nürtinger in diesem Spiel (23:47, 25.Min). Dann jedoch endlich fing sich die Nürtinger Mannschaft. In der Verteidigung wurde nun besser gearbeitet, und auch in der Offensive zeigten sich insbesondere die Nürtinger Center mit starken Aktionen zum Korb.


Bis zum Ende des driten Spielabschnitts konnten die Nürtinger den Rückstand so auf 33:49 verkürzen. Die TG zeigte sich weiterhin motiviert und kämpfte um jeden Ball, die Gäste jedoch zeigten sich nervenstark und ließen im letzten Viertel nichts anbrennen. Mit 49:62 verlor man am Ende auch in der Höhe verdient.

Neben der insbesondere in der ersten Halbzeit löchrigen Verteidigung kristallisiert sich immer mehr die Offensive als Knackpunkt im Nürtinger Spiel heraus. “Mit nur 49 Punkten werden wir uns schwer tun, Spiele zu gewinnen”, so Trainer Weingarten, der gleichzeitig aber Ruhe behält. Denn: Gelegenheiten, um zu zeigen, dass sie es besser kann, hat die Mannschaft in dieser Saison noch einige.




Das nächste Spiel der Nürtinger findet am kommenden Sonntag statt. Gegner ist dann der BV Hellas Esslingen. Beide Mannschaften kennen sich noch aus gemeinsamen Bezirksliga-Zeiten und lieferten sich bereits damals spannende Duelle mit Siegen auf beiden Seiten. Spielbeginn ist um 18Uhr in der Sporthalle Zentrum Zell in Esslingen.

Für die TG spielten:
Hilburger 5, Kostidis 2, Moreau, Müllerschön 3, Pavlica 4, Ratzkowski 10, Schweinfort 3, Theilmann 3, Unterseher 14, Weingarten 3, Yildiz 2