TG siegt zum neunten Mal in Folge

Veröffentlicht von Martin Unterseher am

Mit 95:64 (44:31) gewinnen die Nürtinger Basketball ihr Heimspiel gegen die Sportvg Feuerbach. Gegen die nur zu sechst angetretenen Gäste tat sich die TG nur im ersten Viertel schwer, profitierte dann aber von der deutlich tieferen Bank.

Wieder einmal bekamen die Zuschauer in der Hölderlin-Sporthalle den in diesem Jahr typischen Nürtinger Highspeed-Basketball zu sehen. Durch schnelles Umschaltspiel sowie guter Ballbewegung wollte man dem Gegner möglichst früh den Zahn ziehen. Feuerbach hielt zunächst gut mit (10:6, 6.Min), konnte das hohe Tempo aber nur im ersten Spielabschnitt mitgehen (20:17, 10.Min).

Lediglich in der Verteidigung tat sich die TG mit den starken Einzelspieler der Feuerbacher schwer. Trotzdem stand zur Halbzeit eine komfortable 44:31 Führung auf der Anzeigetafel.

Nach dem Seitenwechsel war den Hausherren anzumerken, dass sie hier früh für eine Entscheidung sorgen wollen. Angeführt von den wieder einmal bärenstarken Kilian Fischer (insg. 20 Punkte, davon 4 Dreier) und Akant Sengül (27 Punkte) zogen die Nürtinger schnell auf 21 Punkte davon (60:39, 25.Min). Doch obwohl die Begegnung entschieden war, hielt die TG das Tempo bis zum Ende hoch. Am Ende gewannen die Nürtinger klar mit 95:64. „Mich freut es besonders, dass wir es trotz der vielen Wechsel in der zweiten Hälfte geschafft haben, unser Tempo und unseren Rhythmus zu halten”, so Coach Daniel Weingarten nach dem Spiel.

Einmal mehr zeigte sich am Samstagabend auch die Tiefe des Nürtinger Kaders. Trotz der Ausfälle der Centerspieler Martin Unterseher und Eren Segül, sowie von Aufbau-Backup Lennart Müllerschön konnte Coach Weingarten 12 Spieler aufbieten.

Vor allem die Nachwuchstalente – Johannes Schach, Jannik Sigel und Ismail Karahan – konnten am Samstag überzeugen. Alle drei waren vorher bereits bei der zweiten Herrenmannschaft im Einsatz und trugen im Topspiel gegen den TSV Wendlingen mit starken Leistungen zum klaren 70:49-Erfolg bei.     

Kommenden Sonntag steht für die TG das letzte Spiel der Hinrunde an. Dann geht es auswärts gegen den Tabellensechsten MTV Stuttgart. Weingarten verspricht: “Wir wollen uns natürlich mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden und an der Tabellenspitze überwintern.”

Für die TG Nürtingen spielten:
Abele 13, Fischer 20, Karahan 6, Kiriakidis 5, Ratzkowski 7, Schach 3, Schweinfort 2, Sengül 27, Sigel 6, Tussetschläger 4, Wörner 2

Kategorien: Herren1