Wochenendvorschau: Herren gegen Remseck – Damen haben frei

Veröffentlicht von Martin Unterseher am

Am kommenden Sonntag empfangen Nürtingens Landesligaherren den Tabellensechsten BG Remseck. Das Spiel beginnt um 18:00 Uhr wie immer in der Nürtinger Hölderlinsporthalle. Nach dem Rückzug der Damen des TV Konstanz haben die Damen hingegen frei.

Auch wenn sich die BG Remseck derzeit mit einem ausgeglichenen Punktekonto lediglich auf dem sechsten Tabellenplatz befindet, sind die Gäste ein weiterer Härtetest im Kampf, die Tabellenspitze zu verteidigen. Die Spiele zwischen diesen beiden Herrenmannschaften waren in der jüngeren Vergangenheit stets eng, spannend und der Ausgang bis zur Schlusssirene offen. So eben auch das Hinspiel. Vor einigen Monaten mühten sich Nürtingens Herren über weite Strecken des Spiels und lagen phasenweise deutlich im Hintertreffen. Damals gelang der hauchdünne Sieg erst nach einer Aufholjagd in der Schlussphase des Spiels. 

Zwar präsentierten sich die Schützlinge von Trainer Daniel Weingarten in den letzten Wochen bestens aufgelegt, doch der Trainer warnt vor der großen Qualität der Gästespieler. Erschwert wird die Aufgabe durch eine mäßige Vorbereitung und durch Ausfälle wichtiger Spieler, vor allem auf der Centerposition. Neben dem Langzeitverletzen Center Thorsten Ratzkowski werden die Hölderlinstädter aller Voraussicht nach auf Martin Unterseher verzichten müssen. Da zudem der Nachwuchscenter Ismail Karahan nach seiner Verletzung noch nicht wieder einsatzfähig ist, bleibt auf dieser Position lediglich Akant Sengül übrig. Doch letztgenannter konnte unter der Woche aufgrund einiger Blessuren nicht trainieren. Somit wird es speziell auf dieser Position eng. Auch hinter dem Einsatz von Spielgestalter Chris Wörner steht ein Fragezeichen. Gut, dass der Tabellenführer über einen breiten Kader verfügt, um trotz allem mit einer schlagkräftigen Truppe in diesem Heimspiel auflaufen zu können. 

Die BG Remseck wird trotz der Tabellensituation sicherlich nicht den Gefallen tun, die Punkte freiwillig in Nürtingen zu lassen. Es ist davon auszugehen, dass sie sich mit allen Mitteln für die Heimniederlage revanchieren wollen. Die Spannung in dieser Landesligapartie scheint damit vorprogrammiert zu sein. Die Basketballer hoffen wieder auf einen regen Zuschauerzuspruch und auf eine tolle Unterstützung.

jöf