Wochenendvorschau: Beide Seniorenmannschaften wieder auf Reisen

Veröffentlicht von Martin Unterseher am

Am kommenden Sonntag geht es für die beiden aktiven Mannschaften der Basketballabteilung der TG Nürtingen wieder auf Reisen. Der Landesligaspitzenreiter muss eine lange Anfahrt auf sich nehmen und spielt um 14:00 Uhr beim TSV Ellwangen. Deutlich kürzer hingegen haben es die Oberligadamen. Sie müssen im Rückspiel beim Regionalligaabsteiger SV Böblingen um 15:15 Uhr aufs Parkett. 

Im Hinspiel hatten Nürtingens Basketballer wenig Mühe mit den Korbjägern vom TSV Ellwangen. Von Beginn an nahmen sie damals die Zügel in die Hand und landeten einen deutlichen Start-Ziel-Sieg. Ähnliches sollte auch im Rückspiel möglich sein. Die Spieler von Trainer Weingarten strotzen nach 14 Siegen in Folge vor Selbstvertrauen. Doch im Hinblick auf den zur Verfügung stehenden Kader gibt es hinter den Einsätzen von Akant Sengül und Martin Unterseher große Fragezeichen. Sollten beide Spieler ausfallen, so wäre dies sicherlich eine große Schwächung. Trotzdem bleibt die Favoritenrolle eindeutig auf Seiten der Neckarstädter, zumal sich die Spieler des TSV Ellwangen zuletzt wenig erfolgreich zeigten. In der Rückrunde konnten sie bisher noch kein Spiel gewinnen und sind dadurch auf den drittletzten Tabellenplatz der Liga durchgereicht worden. Doch angeschlagene Boxer sind bekanntlich am gefährlichsten. Die Gastgeber werden sicherlich alles geben, ihren Abwärtstrend zu stoppen. Weingarten und Co. sollten also mit aller Konzentration in dieses Spiel gehen, um nicht eine böse Überraschung zu erleben.

Ähnlich deutlich verlief das Hinspiel bei den Damen zwischen den Hölderlinstädterinnen und dem SV Böblingen. Nach einer guten Leistung gewannen Nürtingens Damen damals deutlich. Doch dies sollte es mit den Gemeinsamkeiten der beiden Aushängeschilder der Turngemeinde gewesen sein. Das Team von Trainer Jörg Fischer schwächelte zuletzt und verlor 2 Spiele in Folge. In Böblingen muss man zudem wieder auf einige Spielerinnen verzichten, sodass die Vorzeichen, den Abwärtstrend zu stoppen, nicht zum Besten stehen.

Aber auch der Böblinger Trainer kennt ähnliche Probleme. In Bestbesetzung gehören die SVlerinnen sicherlich zu den Topmannschaften der Liga. Doch konnte er in dieser Saison selten auf den kompletten Kader zurückgreifen. Somit darf man im Nürtinger Lager gespannt sein, in welcher Aufstellung der Gegner auflaufen wird. 

jöf

Kategorien: Allgemein