U15 weiblich: Weiter auf Kurs

Veröffentlicht von willi am

Am vergangen Wochenende gewannen die U15 Mädchen beim „Dauerrivalen“ Waiblingen unerwartet deutlich mit 76:56 (35:26). Schon in den letzten Jahren gab es bei der U13 etliche Duelle dieser beiden Mannschaften. Fast immer mit dem besseren Ende für Waiblingen.

So begannen die Nürtingerinnen ziemlich nervös und leisteten sich einige ungewohnte Fehler. Als Folge lagen sie nach wenigen Minuten zunächst einmal hinten (6:10). Doch mit zunehmender Spielzeit erkannten die Mädchen aus der Hölderlinstadt, dass sie an diesem Tage den Waiblingern gewachsen waren. Bis zum Seitenwechsel wurden die Angriffe immer schlagkräftiger zu Ende gebracht. Da sich zudem das defensive Umschaltverhalten stabilisiert hatte, wurde es den Gastgebern schwer gemacht, zu einfachen Punkten zu kommen. Beim Seitenwechsel führte die TGN bereits mit 35:29 Punkten.

In der zweiten Spielhälfte setzte sich das druckvolle Nürtinger Spiel fort. Waiblingen, etwas ersatzgeschwächt angetreten, musste nun eine Nürtinger Überlegenheit erkennen. Ihr Rückstand wuchs kontinuierlich. Am Ende stand ein ungefährdeter und in diese Höhe etwas überraschender 76:56 Erfolg zu Buche. Der Trainer war dann auch voll des Lobes für seine Mannschaft. Speziell die Leistungssteigerung mit zunehmender Spielzeit hatte ihm dabei sehr gefallen.

Caleia(8), Eckstein(14), Fischer(8), Haußmann, Hitzelberger(4), Müllerschön(8), Neef(2), Wanzke(9), Wosnitza(16), Yesilova(7).

 jöf

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.