U15 weiblich JOL: mit viel Mühe und am Ende glücklich

Veröffentlicht von willi am

Am vergangenen Wochenende siegten die U15 Mädchen bei der Mannschaft der Ratiopharm Akademie Ulm. Dabei mussten die Korbjägerinnen vom Neckar in die Overtime, um am Ende knapp mit 56:55(27:21) die Oberhand zu behalten.

Spannend, eng bis zum Ende und mit der Entscheidung wahrlich in letzter Sekunde. So die Zusammenfassung der Partie. Von Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Beim Pausentee wies die Anzeigetafel die Gäste aus Nürtingen knapp mit 27:21 Punkten in Front.

Auch nach dem Seitenwechsel ging es weiter hin und her. Doch irgendwie wollte bei den meisten Nürtinger Mädchen in diesem Spiel der Knoten nicht so richtig platzen.

Zum Glück hatte der Tabellenführer mit Sara Wanzke die überragende Akteurin in den eigenen Reihen. So war sie es, die ihre Farben fast im Alleingang im Spiel hielt und avancierte mit insgesamt 36 Punkten gleichzeitig zur überragenden Scorerin auf dem Parket.

Nach der regulären Spielzeit konnte beim 50:50 noch kein Sieger ermittelt werden. So ging es in eine dramatische Overtime. In der letzten Sekunde wurde Sara Wanzke gefoult und verwandelte die daraus resultierenden Freiwürfe nervenstark zum 56:55 Sieg. Damit bleiben die TGN Mädchen auch im fünften Spiel siegreich und an der Tabellenspitze.

Bezler, Caleia(4), Eckstein(5), Fischer(1), Haußmann, Hitzelberger, Müllerschön(4), Wanzke(36), Wosnitza, Yesilova(6).

jöf

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.