Damen1: Gelungene Heimpremiere

Veröffentlicht von willi am

Am vergangenen Samstag dürften die Nürtingen Damen zum ersten Mal auf heimischen Boden antreten. In einem bis zum Schluss engen Spiel gewannen die Gastgeberinnen knapp mit 65:59 (31:26) Punkten.

 Die Vorzeichen vor diesem Spiel standen nicht allzu gut. Immerhin musste man mit Nora Müllner, Carina Rehklau und Lisa Reichmuth (alle krankheitsbedingt) auf 3 Leistungsträgerinnen und wichtige Stützen verzichten. Dafür erlebten die jungen U15 Spielerinnen Kim-Tara Fischer und Selma Yesilova ihr Debüt im Seniorenbereich. Zudem waren weitere Jugendspielerinnen noch nicht einsatzberechtigt. Zu Gunsten des Gastgebers mussten aber auch die Gäste aus Malmsheim auf die eine oder andere Spielerin verzichten.

 Der Trainer Gerhard Löschke machte von Beginn an aus der Not eine Tugend und stellte erst einmal Selma Yesilova in die Startformation. Um es vorweg zu nehmen, sie machte ihre Sache richtig gut, machte viel Druck auf den gegnerischen Aufbau und avancierte zudem noch bei 12 Punkten zu einer wichtigen Scorerin. Ähnliches gilt es über den Einsatz von Kim-Tara Fischer zu sagen. Nach dem ersten Viertel und schnellem Spiel lagen die TGNlerinnen mit 19:13 Punkten in Führung.

Auch im zweiten Viertel blieben sie zunächst weiter am Drücker, wenngleich Malmsheim zunehmen erfolgreicher über die Außenpositionen zu Erfolgen kam. Nun entwickelte sich in offenes und ausgeglichenes Spiel, indem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Zum Seitenwechsel sahen die knapp 40 Zuschauer die heimische Mannschaft mit 31:26 Punkten in Führung.

Nach der Pause zeigte sich zunächst einmal gleiches Bild und das Spiel blieb ausgeglichen. Dann folgte kurze vor Ende des dritten Viertels der erste und einzige Einbruch der Turngemeinde. Klar, die Routiniers Luise Büchele und Daniela Fischer benötigten auch mal eine Verschnaufpause. Diese wollte der Trainer ihnen auch gerne gönnen, um dann im letzten Vierteil wieder mit Volldampf in Richtung Sieg steuern zu können. Diese taktische Maßnahme führte vor dem entscheidenden Schlussabschnitt zu einem 42:46 Rückstand.

Doch nicht zuletzt seit der Basketball-EM in diesem Jahr im eigenen Land dürfte bekannt sein, wie schnell sich ein Spiel wenden kann. So eben auch in diesem Spiel. In der Endabrechnung hatte der Trainer alles richtig gemacht. Im letzten Viertel waren D. Fischer und L. Büchele wieder voll da. Sie übernahmen nun Verantwortung, punkteten selbst oder setzten die Mitspielerinnen immer wieder gut in Szene. Durch den daraus resultierenden Zwischenspurt setzen sich die Damen von Trainer Löschke zum ersten Mal zweistellig ab. Wenige Minuten vor dem Ende war damit eine Vorentscheidung gefallen. Malmsheim könnte in den letzten Sekunden zwar noch einmal verkürzen, an der Niederlage selbst sollte das nichts mehr ändern.

Mit dem 65:59 Sieg haben die Oberliga Damen damit einen ersten Schritt in Richtung des Klassenerhalts gemacht. Ein sichtlich zufriedener Trainer hatte nach dem Spiel viel Lob für den tollen Einsatz seiner Spierlinnen übrig. Vor allem aber die Auftritte der U15 Spielerinnen macht Mut für die Zukunft des Nürtinger Damenbasketballs. Schon am kommenden Wochenende wartet in Tamm die nächste Bewährungsprobe.

TG Nürtingen: Ramona Attinger(10), Luise Büchele(18), Daniela Fischer(5), Kim-Tara Fischer(6), Lena Mauthe(2), Katharina Salkowski, Vanessa Staib(2), Selma Yesilova(12).
jöf

Kategorien: Damen1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.