U15w: Keine Probleme mit Tübingen

Veröffentlicht von willi am

Am vergangenen Sonntag gewannen die U15 Mädchen der Turngemeinde in der Jugendoberliga gegen das Tabellenschlusslicht aus Tübingen deutlich mit 85:42 (23:8, 43,18, 63:27). In einem einseitigen Spiel hatten die Gäste nie den Hauch einer Chance.

Die U15 Jugendoberliga erweist und erwies sich in dieser Saison als eine Zweiklassen-Gesellschaft. Oben mit dem Regioteam Stuttgart, der BA Ulm und eben der TG Nürtingen drei Mannschaften, welche um die beiden Plätze zur Qualifikation der Baden-Württembergischen Meisterschaft gekämpft haben, und unten mit dem SV Tübingen, dem RW Stuttgart und der BSG Ludwigsburg drei Mannschaften, welche die Plätze 4-6 unter sich ausmachten bzw. noch ausmachen. Doch nicht zuletzt seitdem die Nürtinger Mannschaft das Spiel im Ulm am grünen Tisch verlor ist das Rennen um die Plätze eins bis drei frühzeitig entschieden. Mit dem schlechteren Ende für Nürtingen.

Somit glich das Heimspiel gegen die U15 Tübingens für beide Mannschaften eher einem Schaulaufen, als das es hier noch einen wahren Wettkampfcharakter gegen hätte.

Zudem war die Überlegenheit des Gastgebers in diesem Spiel zu groß. Von Beginn an dominierten hier die heimischen Nürtingerinnen klar und grundsätzlich war die Partie bereits zur Pause bei einem deutlichen 43:18 entschieden. Dies ermöglichte der Trainerin Daniela Fischer mit der größtmöglichen Rotation zu spielen, um allen Spielerinnen in etwa gleiche Anteile an Spielzeiten geben zu können.

An der Überlegenheit der Turngemeinde sollte dies wenig ändern. In der Endabrechung wurde dieses Spiel mit 85:42 gewonnen und Tübingen musste damit die achte Niederlage im achten Spiel einstecken.

TG Nürtingen:
Caleia(14), Dukat(2), Eckstein(25), Fischer(14), Haussmann(2), Neef(2), Uysal(6), Wondrak(4), Yesilova(16).

jöf

Kategorien: Jugend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.