Herren1: Revanche geglückt

Veröffentlicht von willi am

Mit 73:59 gewannen die Nürtinger Basketballer ihr Auswärtsspiel gegen die SG Weinstadt, In der stark umkämpften Partie überzeugten die Nürtinger mit Kampfgeist und Einsatz, und konnten sich mit dem Sieg auch für die ärgerliche Niederlage im Hinspiel revanchieren.

Es sind die entscheidenden Wochen in der Saison der Nürtinger Herren1. Nach der unglücklichen Niederlage gegen Obertürkheim vor Ostern darf sich die Mannschaft um Spielertrainer Daniel Weingarten nun keinen Ausrutscher mehr erlauben, um den zweiten Platz in der Bezirkliga auch bis zum Ende der Saison zu sichern, und damit die Chance auf den Aufstieg in die Landesliga zu wahren.

Im ersten der beiden Endspiele ging es am vergangenen Wochenende auswärts gegen die SG Weinstadt. Diesen konnte bereits im Hinspiel Punkte aus der Hölderlin-Sporthalle entführen, und überraschte die Nürtinger damals mit einer starken Leistung sowie großem kämpferischen Einsatz. Entsprechend motiviert war die Mannschaft, sich hierfür zu revanchieren. Die Osterpause tat zudem ihr Gutes, sodass Coach Weingarten bis auf den erkrankten Kai Heinigen alle Spieler zur Verfügung standen.

Die Begegnung begann zunächst ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte ich entscheidend absetzen. Die TG suchte Ihr Heil zunächst erfolglos in Dreipunktewürfen, während der Gastgeber wie erwartet immer wieder den Weg zum Korb suchte. Mit 14:17 endete das erste Viertel mit einem leichten Rückstand. Im zweiten Spielabschnitt suchten nun auch die Nürtinger verstärkt den Weg zum Korb, und wurden dafür belohnt. Insgesamt neun Freiwürfe allein in diesem Viertel sorgten für ein erstes kleines Polster (30:23, 17.Min.). Die Hausherren jedoch konterten ihrerseits mit einem “Run”, und sorgten bis zur Halbzeit wieder für ausgeglichene Verhältnisse (32:32).

Nach dem Seitenwechsel platzte auf Seiten der Nürtinger nun auch bei den Dreipunktewürfen der Knoten. Insbesondere Dan Weingarten meldete sich mit vier erfolgreichen Dreiern zurück. Bis zum Ende des dritten Viertels hatte sich die Mannschaft einen neun-Punkte Vorsprung erkämpft (56:47). Die Hausherren warfen nun nochmals alles in die Wagschale, die TG jedoch zeigten Ihre Nervenstärke. Konsequent wurden nun die Schwachstellen in der Verteidigung des Gegners gesucht und erfolgreich ausgespielt. Am Ende gewann die Gäste das Spiel souverän mit 73:59.

Da auch der Tabellendritte Waiblingen sein vorletztes Saisonspiel gewinnen konnte, kommt es nun wie erwartet am letzten Spieltag der Saison zum großen “Showdown” in Nürtingen. Dann nämlich ist Waiblingen zu Gast in der Hölderlinstadt. Zwar könnten sich die Hausherren aufgrund des gewonnenen Hinspiels eine Niederlage mit weniger als 13 Punkten leisten (und wäre weiterhin Zweiter), die Mannschaft will aber natürlich auch im letzten Spiel der Saison als Sieger vom Feld gehen. Spielbeginn ist am kommenden Samstag um 20h in der Hölderlin-Sporthalle. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung!

Buka 10, Kostidis 1, Nyankam 2, Panos 2, Pavlica 7, Ratzkowski 4, Schnitzer 2, Schweinfort 30, Theilmann 0, Weingarten 15

Kategorien: Herren1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.