Damen1: Siegesserie reißt

Veröffentlicht von willi am

Erwartungsgemäß kehrten die Nürtinger Oberligadamen mit leeren Händen von Bodensee zurück. Bei der 62:46 (14:13, 35:28, 48:37) Niederlage beim Tabellenzweiten TV Konstanz riss die kleine Serie von 3 Siegen in Folge.

Grundsätzlich hatte man sich im Lager der Turngemeinde keine echten Chancen ausgerechnet, beim Tabellenzweiten und letztjährigen Oberligameister TV Konstanz bestehen zu können. Eigentlich wäre Konstanz bereits im letzten Jahr in die Regionalliga aufgestiegen, doch aufgrund einer unbekannten Personalsituation hat sich der Verein damals entschieden in der Oberliga zu verweilen. Verschärft wurde die Ausgangssituation auf Seiten der TG dadurch, dass man auf die halbe Mannschaft verzichten musste und gerade einmal mit der Mindestzahl von 5 Spielerinnen die Reise an den Bodensee antreten konnte.

So war es für die tapferen Nürtingerinnen dann auch kaum möglich, ernsthaft an eine Überraschung zu glauben. Wobei sie vor einigen Wochen mit einer ähnlichen Konstellation konfrontiert waren und dieses Abenteuer erfolgreich mit ihrem ersten Saisonsieg endete. Nicht so in diesem Spiel. Dafür präsentierten sich die Gastgeber während der gesamten Spielzeit zu stark und zu überlegen.

In den ersten Minuten zeigte Konstanz dann auch schnell, welche Mannschaft hier Herr im Hause ist und führten frühzeitig deutlich mit 14:6 Punkten. Die TG-Spielerinnen zeigten sich von diesem Rückstand aber wenig beeindruckt und konnte bis zum Ende des ersten Viertels wieder auf 14:13 herankommen.

Diese kleine Aufholjagd schien die Hausherrinnen jedoch motiviert zu haben, einen Gang höher zu schalten. Die TGN dürfte in diesem munteren Spielchen zwar weiterhin mitspielen, doch bis zum Seitenwechsel blieben die Konstanzerinnen nun eindeutig am Drücker. Nach der ersten Spielhälfte lag der Favorit wieder deutlich, wenn auch nicht vorentscheidend, mit 35:28 Punkten in Front. „Die erste Spielhälfte haben wir nun erst einmal ganz gut überstanden, so dann der Tenor der „Fünf“ vom Neckar über den ersten Spielabschnitt.

Man wollte sich aber auch im zweiten Spielabschnitt so teuer wie möglich verkaufen und eine ebenfalls mögliche deutliche Schlappe verhindern. Vorweggenommen sollte dieses Minimalziel erreicht werden. Der dritte Spielabschnitt verlief ausgeglichen. Der Nürtinger Rückstand blieb die meiste Zeit konstant bei 10 Punkten. Ins abschließende Viertel ging es mit eine 37:48 Rückstand. Nun war durchhalten angesagt. Die Körbjägerinnen des TG-Ensembles hatten mittlerweile schon 30 Spielminuten in den Knochen, während die Gastgeberinnen mit einem 8er Kader munter durchwechseln konnten. Des weiteren war Luise Büchele bereits in der ersten Spielhälfte mit 4 Fouls vorbelastet und konnte sich so noch kaum in die Defensive einbringen. Ein weiteres Foul hätte ihr Aus in diesem Spiel bedeutet, und die Damen aus der Hölderlinstadt hätten das Spiel mit 4 Spielerinnen zu Ende bringen müssen.

Beides führte dazu, dass sich der Tabellenzweite nun doch immer deutlicher absetzen konnten. Am Ende hielt sich die erwartete Nürtinger Niederlage mit 62:46 Punkten dennoch in Grenzen. Unter den gegebenen Umständen dürften dann die Damen vom Necker mit einem lachenden und einem weinenden Auge die Rückreise in die Hölderlinstadt antreten. Auf der einen Seite hatte man nicht enttäuscht und die austeigende Form der letzten Wochen zum Teil bestätigt. Auf der anderen Seite musste man aber eben eine Niederlage einstecken. Die Gewissheit hier über 40 Minuten durchhalten und deshalb mit den Kräften haushalten zu müssen verhinderte unter Umständen ein mögliches besseres Ergebnis. Darüber ob es hier in Besetzbesetzung zu einem Sieg hätte reichen können, kann aber höchstens spekuliert werden.

Dennoch die einkalkulierte Niederlage ist kein Beinbruch im Hinblick auf die verfolgten Saisonziele. Wichtiger wird das letzte Saisonspiel am kommenden Sonntag in eigener Hallen. Dann treffen die Nürtinger Damen auf den starken Aufsteiger der SG Weinstadt. Weinstadt ist als Tabellenvierter derzeitiger stark in die Saison gestartet. Um 12:00 Uhr wird hier ein Duell auf Augenhöhe erwartet.

Für TG Nürtingen gespielt haben:
Büchele(13), Fischer, D.(7), Fischer, K-T.(9), Müllner(7), Staib(10).

jöf

Kategorien: Damen1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.