Herren1: Rückrundenauftakt geglückt

Mit 73:71 (34:29) gewinnen die Nürtinger Basketballer ihr erstes Rückrundenspiel gegen den BV Hellas Esslingen. In einer bis zum Schluss spannenden und knappen Partie behielt die TG am Ende verdient die Oberhand.

Endlich wieder Basketball! Nach drei spielfreien Wochen freute sich das gesamte Team darauf, dass es nun wieder losgeht. Bereits das Hinspiel gegen den BV Hellas Esslingen

versprach Spannung bis zum Ende - damals setzte sich die TG nach Verlängerung durch - sodass Coach Weingarten seine Mannschaft auf eine “machbare, aber keineswegs einfache Aufgabe” einstellte. Zumal mit den Sengül und Schach zwei wichtige Stützen im Team verletzungsbedingt fehlten. 

Im Spiel erwischen zunächst die Hausherren aus Esslingen den besseren Start (2:8, 2.Min), Nürtingen fing sich dann aber schnell und war drei Minuten später wieder dran (10:11, 5.Min). Mit schnellem Umschaltspiel und guter Verteidigung sorgte die TG für permanenten Druck - zum Ende des ersten Viertels hatte sich die Mannschaft schließlich einen ersten kleinen Vorsprung herausgespielt (21:14, 10.Min).

Im zweiten Spielabschnitt lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Während die Esslinger immer wieder Ihren starken Center Gueli suchten, versuchte die TG, diese Pässe durch viel Druck auf die Aufbauspieler erst gar nicht zuzulassen. “Wir haben Gueli für seine Körbe wirklich arbeiten lassen, aber stoppen kann man ihn nicht”, so Coach Weingarten nach dem Spiel. Zwar blieb die TG zum Seitenwechsel in Front, auf dieser fünf-Punkte Führung konnte man sich jedoch keineswegs ausruhen.

Nach der Pause probierten es die Hausherren mit einer Zonenverteidigung. Die TG jedoch stellte sich schnell darauf ein. Immer wieder gab schöne Anspiele auf die Centerspieler, und wenn die Zone doch mal dicht war, wurden die freien Schützen an der Dreierlinie gefunden. Trotz allem jedoch konnten sich die Nürtinger weiter nicht entscheidend absetzen (55:48, 30.Min).


Zu Beginn des letzten Viertels zog die TG zunächst auf acht Punkte davon (64:56, 34.Min). Die Hausherren ließen sich aber nicht hängen - Punkt für Punkt kamen sie nochmals heran. Zwei Minuten vor dem Ende dann der Ausgleich (69:69, 38.Min). Gleichzeitig bekam Unterseher, der Gueli bis dato stark verteidigt hatte, sein fünftes Foul und musste vom Platz.  Doch auch jetzt blieben die Nürtingern cool. Angeführt vom starken Christian Wörner spielte die TG die Begegnung souverän zu Ende.

“Angesichts der fünf verworfenen Freiwürfe in den letzten zwei Minuten haben wir uns das Leben auch unnötig selbst schwer gemacht”, so ein kritischer Weingarten nach dem Spiel. “Aber das positive: Der Einsatz stimmt, die Stimmung ist super - und gemeinsam als Team haben wir es geschafft, unsere Verletzten so gut es geht zu kompensieren.”

Bereits am kommenden Samstag geht es für die TG weiter. Um 19 Uhr ist der Tabellenletzte BSG Ludwigsburg zu Gast in der Hölderlin-Sporthalle.


Für die TG spielten:
Abele 3, Hilburger 2, Müllerschön 11, Parlapanis 5, Ratzkowski, Schweinfort 10, Sengül, Theilmann, Tussetschläger 10, Unterseher 16, Weingarten, Wörner 16