Herren1: Sieg gegen den Tabellenletzten

Auch gegen den Bundesliganachwuchs aus Ludwigsburg bleiben die Punkte in Nürtingen. Mit 86:72 (43:39) gewinnen die Nürtinger Basketball ihr erstes Heimspiel im Jahr 2018. Lange Zeit spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe, erst ein starkes letztes Viertel der TG brachte schließlich die Entscheidung.

Das die Ludwigsburger sich nicht mit dem letzten Platz abfinden werden, davon ist eigentlich auszugehen. Zu groß der Pool an Talenten, zu vielfältig die Möglichkeiten, sich kurzfristig durch Spieler aus den Nachwuchs-Bundesligen zu verstärken. Dies kam vergangenes Wochenende bereits die BG Remseck zu führe, als Ludwigsburg überraschend gewann. Man war also gewarnt im Nürtinger Lager.

Während die TG weiter ohne die Verletzten Sengül und Schach antrat, zeigten sich die Gäste mit starkem Kader und dem klaren Ziel, auch dieses Spiel gewinnen zu wollen. Die Begegnung begann so zunächst auch sehr ausgeglichen. Auf Nürtinger Seite war es vor allem Yannick Abele, der mit tollen Aktionen zum Korb glänzte und oft nur per Foul gestoppt werden konnte. Bis zum Ende des ersten Viertels hatte sich die TG einen leichten Vorsprung herausgespielt (19:13, 10.Min).

Im Zweiten Spielabschnitt fanden dann auch die Gäste in die Spur. Angeführt von den bärenstarken Abraha und Franz war der Spielstand schnell wieder ausgeglichen (25:25, 15.Min). Zur Halbzeit zeigte die Anzeige einen hauchdünnen zwei-Punkte-Vorsprung für die Hausherren (41:39, 20.Min).

Nach dem Seitenwechsel zeigte die TG deutlich, dass sie dieses Spiel frühzeitig entscheiden will. Ein toller 12:2 Lauf in den ersten fünf Minuten bedeutete eine zweistellige Führung (53:41, 25.Min). Bärenstark in dieser Phase (und über das gesamte Spiel) waren vor allem die Nürtinger Center Unterseher und Ratzkowski. Beide kämpften um jeden Ball und kamen so, obwohl größentechnisch unterlegen, immer wieder zu einfach Körben.

Ludwigsburg gab jedoch nicht auf und kämpfte sich nochmal ran. Nun das verkehrte Bild - die Offensive der Hausherren geriet komplett ins Stocken, und die Zuschauer mussten mit ansehen, wie die Gäste ihrerseits mit einem 12:2 Lauf antworteten (55:53, 28.Min). Vor dem letzten Viertel war beim Stand von 60:55 weiterhin noch nichts entschieden.

Die diesen Sieg ließ sich die TG nun nicht mehr nehmen. Wieder starteten die Nürtinger stark ins Viertel. Schnell war der zweistellige Vorsprung wiederhergestellt (67:57, 32.Min). Ludwigsburg probiert zwar nochmal alles, konnte aber nicht mehr entscheidend verkürzen. Am Ende gewannen die Nürtinger deutlich mit 86:72.

Kommenden Sonntag geht es für die Mannschaft um Coach Weingarten auswärts weiter. Die Begegnung beim Aufsteiger Sportvg Feuerbach beginnt um 17:30h. 


Für die TG spielten:
Abele 20, Hilburger, Müllerschön, Parlapanis 6, Ratzkowski 20, Schweinfort 4, Sengül 2, Theilmann 5, Tussetschläger 4, Unterseher 19, Weingarten, Wörner 6