U18 Landesliga: U18er triumphieren beim „Final 4“ in Bietigheim

Veröffentlicht von Martin Unterseher am

Am vergangenen Samstag sicherte sich der männliche U18-Nachwuchs der TG Nürtingen die Bezirksmeisterschaft im Bezirk 3 des BBW. Im Finale des Endturniers in Bietigheim-Bissingen bezwangen die Spieler von Trainer Jörg Fischer die U18 des MTV Stuttgart knapp mit 71:66 Punkten.

Doch für die Qualifikation zum Endturnier der höchsten Liga des Bezirks, musste man sich erst einmal in einer 10er-Liga durchsetzen und dort einen der ersten vier Plätze belegen. Der Auftakt in die Hauptrunde ging aber gleich einmal in die Hose. Die Turngemeinde startete mit einer Auftaktniederlage beim VfL Waiblingen. Doch die jungen Spieler aus der Hölderlinstadt ließ sich dadurch vom Ziel, die Endrunde zu erreichen, nicht unterkriegen. „Vor allem in der Rückrunde haben wir richtig gut trainiert und hatten eine hohe Trainingsbeteiligung“, so Jörg Fischer zufrieden über den Verlauf der Saison und die Entwicklung seiner Schützlinge. Am Ende der Hauptrunde belegte die Turngemeinde punktgleich mit dem Tabellenersten Tamm / Bietigheim den zweiten Platz. Damit war die Qualifikation zum „Final 4“ erreicht.

Im Halbfinale traf man mit dem Tabellendritten VfL Waiblingen zunächst auf eben jenes Team, gegen welches man zum Auftakt verloren hatte. Im Rückspiel der regulären Saison konnte man sich für diese Niederlage aber ebenso revanchieren wie im zweiten Halbfinale in der Sporthalle im Buch in Bietigheim. Doch dieses Spiel war nichts für schwache Nerven. Die Hölderlinstädter waren zwar gleich gut in der Partie, die VfLer wussten sich aber im weiteren Verlauf des Spiels zur Wehr zu setzen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zwar lag der Nachwuchs der TGN über weite Strecken des Spiels immer in Front, ohne sich jedoch entscheidend absetzen zu können. Am Ende gewannen die Hölderlinstädter das erste Halbfinale erst in der Overtime knapp mit 80:76 Punkten. Im ersten Halbfinale zuvor bezwang der Tabellenvierte MTV Stuttgart den Gastgeber und Tabellenersten Tamm / Bietigheim in einem ebenso spannenden Spiel knapp mit 81:71 Punkten. 

Im Spiel um Platz 3 trafen die Waiblinger damit auf die gastgebenden Bietigheimer. Die Partie gegen die Turngemeinde hatte dem VfL offensichtlich alles abverlangt, dann im kleinen Finale schienen sie stehend KO zu sein. Bietigheim gewann das Spiel ungefährdet und belegt damit den dritten Platz.

Das anschließende Finale zwischen den MTV-Jungs und der Fischertruppe war wieder nichts für schwache Nerven. Zunächst einmal kamen die MTVler besser ins Spiel und konnte sich in der ersten Halbzeit leicht in Front setzen. Die TG-Spieler ließen sich jedoch nicht abschütteln und waren auch ihrerseits immer wieder erfolgreich. Zum Seitenwechsel konnten sie einen knappen Rückstand dennoch nicht verhindern. 

Dramatisch der Verlauf des zweiten Abschnitts. Die Führung wechselte fast im Minutentakt. Erst in der Schlussminute konnte sich der Tabellenzweite der regulären Saison entscheidend absetzen. Am Ende gewann die Turngemeinde mit 71:66 Punkten. Damit wurde nicht nur dieses Spiel gewonnen, sondern man sicherte sich zugleich den Titel des Bezirksmeisters.

jöf

Kategorien: Jugend