Damen: Erfolgreicher Einstand

Veröffentlicht von Martin Unterseher am

Mit einem deutlichen 59:35 (32:11) Erfolg beim Aufsteiger TV Konstanz sind die Nürtinger Oberligadamen siegreich in die neue Oberligasaison gestartet. Allerdings war ihnen die lange Sommerpause noch durchaus anzumerken. 

Vor der Partie konnte man die eigene Verfassung kaum einordnen. Wie schon in den Jahren zuvor verlief die Vorbereitung schleppend. Viele Spielerinnen glänzten aus unterschiedlichen Gründen häufig mit Abwesenheit. So war an Vorbereitungsspiele gar nicht zu denken. 

Auch auf die lange Reise nach Konstanz machten sich der Nürtinger Tross letztendlich mit deutlich reduziertem Kader. Nicht weniger als 6 Spielerinnen fehlten. Immerhin fanden sich noch 8 Spielerinnen zusammen. Nicht zuletzt deshalb wurde die Reise an den Bodensee zu einer Reise ins Ungewisse, denn die gastgebenden Konstanzerinnen wurden in der letzten Saison ungeschlagen Landesligameister. Zudem konnte die Turngemeinde in den bisherigen Begegnungen noch nie in Konstanz gewinnen.

Anfangs sahen die Zuschauer in der Sporthalle Pestalozzi eine zerfahrene und punktearme Partie. Zwar nahmen die Gäste von Beginn an das Heft in die Hand, doch ihre Trefferquote war in diesem Abschnitt mehr als mangelhaft. Kaum ein Ball konnten sie im Korb unterbringen. Auch in den „eins gegen eins“ Situationen fehlte noch die notwendige Entschlossenheit. Immerhin stimmte das Tempo im Umschaltverhalten. So erzielten die TGlerinnen einige einfache Punkte durch Fastbreaks. Da es die Spielerinnen auf der Gegenseite nicht besser machten reichte es dennoch zu einer 11:2 TG-Führung nach dem ersten Viertel. 

Im zweiten Viertel folgte eine Gala-show von Kim-Tara Fischer. Mit 15 Punkten in acht Minuten war sie maßgeblich an einem Nürtinger Run beteiligt, welcher zum Seitenwechsel in eine 32:11 Gäste -Führung mündete. Angesichts der Kräfteverhältnisse war damit bereits zum Seitenwechsel eine Vorentscheidung gefallen.

Im dritten Viertel mühten sich die Hausherrinnen um Ergebniskorrektur, doch fanden sie weiterhin kaum ein Durchkommen. Da Würfe von den Außenpositionen, zumindest in diesem Spiel, nicht zur Konstanzer Domäne gehörten waren die TVlerinnen letztendlich chancenlos. 

Die Fischer-truppe blieb im dritten Viertel weiterhin dominant und gewannen auch dieses Viertel (12:8) in der Einzelabrechnung. 

Das Schlussviertel hatte dem Trainer Jörg Fischer jedoch nicht gefallen. Angesichts der hohen Führung ließen seine Schützlinge auf der einen Seite nun die nötige Konzentration vermissen. Anderseits wirkten einige Spielerinnen aber auch müde. „Wenn die Würfe nicht fallen, so kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Auch Fehler sind zu akzeptieren. Im letzten Viertel hat in unserem Spiel die Energie gefehlt. Einige Spielerinnen hatten im Schlussviertel offensichtlich konditionelle Probleme“, so der Trainer Auftreten seiner Spielerinnen in den letzten 10 Spielminuten. Der Schlussabschnitt ging letztendlich knapp mit 16:14 an den TV Konstanz. Am ungefährdeten 59:35 Sieg sollte dies jedoch nichts Wesentliches ändern. Über den derzeitigen Leistungsstand brachte dieses Spiel letztendlich wenig neue Erkenntnisse. Insgesamt waren die Gastgeber zu limitiert in den eigenen Möglichkeiten, um ihren Gegner ernsthaft vor Probleme zu stellen. Erst das nächste Spiel am kommenden Samstag (17:00 Uhr) in eigener Halle gegen den TV Derendingen wird mehr Aufschluss über den momentanen Leistungsstand bringen.

Für TG Nürtingen gespielt haben:

Eckstein(3), Fischer, D.(9), Fischer, K-T.(19), Mauthe, Müllerschön(8), Müllner(4), Salkowski(8), Wanzke(8).

jöf

Kategorien: Damen1