Vorbericht: Damen und Herren in der Favoritenrolle

Veröffentlicht von willi am

Am kommenden Samstag geht es in der Nüringer Hölderin-Sporthalle wieder rund. Um 17:00 Uhr treffen die Basketballer des aktuellen Primus der Landesliga auf die Sportvg Feuerbach. Im Anschluss (19:00 Uhr) gilt es für die Oberligadamen der TG Nürtingen gegen den VfL Waiblingen zu beweisen, dass die Niederlage in Villingen-Schwenningen lediglich ein Ausrutscher war. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr.

Die Formkurve bei den Landesliga Herren der TG Nürtingen stimmt. Die einzige Niederlage im Auftaktspiel in eigener Halle ist schon Wochen her. Seither gewannen die TG-Korbjägern acht Spiele in Folge und bestachen in den letzten Spielen permanent durch gute Leistungen. An diesem Samstag bekommen es die Männer von Trainer Dan Weingarten mit dem Landesligaaufsteiger aus Feuerbach zu tun. Der Aufsteiger liegt derzeit auf dem neunten Tabellenplatz mit einer Ausbeute von 3 Siegen und 6 Niederlagen. Die Mannschaft gilt grundsätzlich als unbequem und kampfstark. Weitere Kenntnisse über die Stärken und Schwächen des Gastes sind den Nürtingern allerdings nicht bekannt. Somit werden Weingarten und Co. gut daran tun diesen Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Grundsätzlich sehen sie sich aber in der Favoritenrolle.

Im anschließenden Spiel zwischen der Turngemeinde und dem VfL Waiblingen sind ebenfalls die gastgebenden Nürtingerinnen in der Favoritenrolle. Doch im Gegensatz zu den Herren haben die Oberliga Damen etwas gutzumachen. Die hohen Auswärtsniederlage in Villingen kratzt doch etwas am Selbstbewusstsein der erfolgsverwöhnten Neckarstädterinnen und sie wollen mit aller Macht wieder zurück in die Erfolgsspur. Dabei kommt der Tabellenvorletzte scheinbar gerade zur rechten Zeit. Der VfL befindet sich derzeit im Umbruch und musste vor der Saison die Abgänge wichtiger Stützen verkraften. Daran haben die Waiblinger bis jetzt zu knabbern. In den bisherigen Saisonspielen konnten sie lediglich einen Sieg verbuchen und befinden sich derzeit in akuter Abstiegsgefahr. Doch auch dieses Spiel sollten Hilburger und Co. mit aller Seriosität angehen, denn die letzten Jahre haben gezeigt, dass es in der Oberliga keine leichten Siege gibt.

jöf

Kategorien: Allgemein